Zahnaufhellung

Wie genau geht das und wie funktioniert die Zahnaufhellung? Genau darum geht es in diesem Bericht. Damit die deine Zähne wieder weiß werden und das Lächeln genauso wie früher erhalten bleibt, ist die Zahnaufhellung ein effektives und sicheres Verfahren. Ein gesundes Lächeln stärkt auch das eigene Selbstvertrauen.

Bei der Zahnaufhellung, die auch als Bleaching bekannt ist,  wird Wasserstoffperoxid verwendet, um die Moleküle aufzuspalten, die die Zähne verfärben. Da diese Moleküle kleiner werden, können sie vom Zahn getrennt werden, was einen insgesamt aufhellenden Effekt bewirkt. Obwohl es die Zähne nicht strahlend weiß machen kann, kann es die Zähne um mehrere Nuancen aufhellen und dein Lächeln deutlich verändern.

Wo findet die Zahnaufhellung statt

Obwohl es Zahnaufhellungsprodukte online zu kaufen gibt, würden wir aus mehreren Gründen davon abraten, diesen Weg zu gehen. Um die Unversehrtheit deines Lächelns zu bewahren und Schäden zu vermeiden, ist es wichtig, immer genau zu wissen, was in jeder Behandlung enthalten ist, die du auf deine Zähne aufträgst, was bei online gekauften Produkten nicht immer möglich ist. Häufig bekommst du teure Produkte, mit unklaren Beschreibungen und Inhalten, die am Ende die Zähne schädigen können und kaum eine Aufhellung bewirken.

Bleichmittel:

Bei Online-Produkten ist häufig eine zu geringe Konzentration vorhanden. Das liegt daran, dass der Gesetzgeber bei solchen Produkten gewisse Grenzen eingeführt hat, die bei Zahnärzten nicht gelten! Eine Konzentration von 0,1 % ist einfach nicht stark genug, um deine Zähne aufzuhellen, und du wirst wahrscheinlich von den Ergebnissen enttäuscht sein. Außerdem ist es wichtig, dass du deine Zähne vor einer Behandlung von einem Zahnmediziner untersuchen lässt, damit es zu keinen Schäden beim Bleaching kommen kann.

Siehe auch  Richtige Zahnbürste

Bei Versandprodukten sind die beiliegenden Schienen häufig minderwertig, wodurch das Bleichmittel direkt an das Zahnfleisch gelangen kann oder sogar direkt in den Mund. Beim Zahnarzt gibt es spezielle Schienen, mit denen genau das vermieden wird.

Ablauf einer Behandlung

In der Regel findet ein sogenanntes Bleaching in der Praxis statt. Dabei wird das konzentrierte Aufhellungsmittel auf die betroffenen Zähne aufgetragen. Zuvor wird ein Zahnfleischschutz angebracht, damit das Zahnfleisch nicht geschädigt wird. Bei dieser Anwendung zerfällt das Peroxid und durch den aktiven Sauerstoff kommt es zu einer Bleichwirkung. In der Regel sind bei dieser Behandlung nur 1 – 2 Termine notwendig.

Bei wurzelkanalbehandelten Zähnen (also bereits toter Zähne) wird das Mittel oft direkt in den Zahn eingebracht, dabei erfolgt die Aufhellung von innen nach außen. Ist die gewünschte Aufhellung erreicht worden, wird das Gel entfernt.

Die Behandlung zu Hause:

Erfolgt direkte über eine maßgeschneiderte Schiene. In der Kunststoffschiene befindet sich bereits das Bleichmittel. Die Schiene wird dabei direkt über ein Labor maßgeschneidert für dich angefertigt und vom Zahnarzt eingesetzt.

Zu Hause kann die Schiene dann täglich mit einem neuen Bleaching-Gel befüllt werden. In der Regel sollte die Tragezeit zwischen 2 – 3 Wochen sein, damit ein strahlend weißes Lächeln als Erfolg erscheint. Während deiner Behandlung, vor allem zu Beginn, kann es sein, dass du weiße Flecken auf deinen Zähnen bemerkst. Das kann in den ersten Tagen passieren und ist zwar beunruhigend, aber nach drei oder vier Tagen gleicht sich die Farbe deiner Zähne an und die Flecken sollten vollständig verschwinden.

Per Laser:

Einige Zahnarztpraxen bieten auch Laser-Bleaching an. Bei dieser Behandlung wird eine Bleichlösung auf deine Zähne aufgetragen, bevor sie mit einem Laser oder Licht bestrahlt werden, was den Aufhellungsprozess in Gang setzt.

Siehe auch  Zahnausfall - Ausfall der Zähne

Risiken einer Aufhellung

Alle Behandlungen bergen ein gewisses Risiko, und es besteht immer die Möglichkeit, dass dein Zahnfleisch auf einige der verwendeten Chemikalien empfindlich reagieren könnte. Im Großen und Ganzen ist die Zahnaufhellung jedoch sehr sicher und effektiv, und viele Patienten haben überhaupt keine Nebenwirkungen.

Die häufigste Nebenwirkung ist eine vorübergehende Empfindlichkeit der Zähne, die aber in der Regel innerhalb von 48 Stunden abklingt.

Wie lange hält das Bleaching?

Bei einer Behandlung durch den Zahnarzt, sind die Ergebnisse sehr erfolgversprechend und das neue strahlende Weiß bleibt über eine lange Zeit stabil. Um ein Nachdunkeln zu vermeiden, sollte nach einer längeren Zeit eine Auffrischungs-Aufhellung erfolgen.

Wie lange das strahlende Weiß jedoch tatsächlich anhält, hängt auch vom Patienten ab. Rotwein, Kaffee, Rauchen und die regelmäßige Mundhygiene haben einen starken Einfluss auf die Dauer.

Wer zahlt die Kosten

In der Regel übernehmen die Krankenkassen keine Kosten für eine Aufhellung. Eine Ausnahme kann aber dann bestehen, wenn der Eingriff medizinisch oder aus ästhetischen Gründen notwendig ist.

Für eine maßgeschneiderte Schiene, die zu Hause über 2 – 3 Wochen getragen wird, fallen Kosten von 250 – 600 Euro an. Ein sogenanntes Power Bleaching mit Lampe liegt bei 600 – 800 Euro. Das Bleaching pro Zahn beläuft sich auf etwa 40 – 80 Euro.

Dazu kommen noch die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung, die bei etwa 60 – 120 Euro liegt.

Whitening Zahnpaste

Kann eine spezielle Zahnpaste, die das weiße Strahlen der Zähne unterstützt oder sogar noch verbessert sinnvoll sein, auch im Gedanken der Vorbeugung? Grundsätzlich ja, denn eine aufhellende Zahnpasta ist sicher für die Zähne, wenn sie mit der richtigen Zahnbürste und der richtigen Putztechnik kombiniert wird.

Siehe auch  Mundspülungen - eine sinnvolle Ergänzung zum Zähneputzen

Zuviel sollte aber nicht erwartet werden. Wenn die Zähne bereits dunkler sind, kann eine solche Zahncreme nur minimal aufhellen, das die Konzentration von Bleichmitteln sehr gering ist.

Merke:
Eine Whitening Zahncreme ist kein Wunderding! Gelbe Zähne werden dadurch nicht wieder weiß. Dafür hilft nur ein Besuch beim Zahnarzt.

Zudem sollten die speziellen Zahncremes nicht über einen längeren Zeitraum genutzt werden, da viele Produkte stark abrasiv (schleifende Wirkung) sind. Die maximale Nutzungsdauert sollte deshalb 4 Wochen nicht überschreiten! Alternativ gibt es Zahncreme, mit einer geringeren Abrasivität (enthält zum Beispiel Natriumbikarbonat). Die Wirkung bei diesen Produkten setzt aber meistens erst nach 6 Wochen ein.

Entschuldigung - diese Funktion ist auf dieser Website leider nicht nutzbar

Elektrische Zahnbürste kaufen - schöne gesunde Zähne
Logo
[menu name="shopnavi"]